Mit diesen Tipps steigern Sie effektiv Ihre Conversion Rate auf Ihrer Landingpage!

Für einen guten Erfolg im Business ist die Conversion Rate einer der wichtigsten Zahlen überhaupt. Aber guter Traffic alleine reicht nicht aus, wenn nicht auch ein guter Umsatz generiert wird. Wenn Sie massen an Besucher haben aber Ihre Conversion Rate zu schlecht ist, dann ist natürlich auch der Umsatz nicht sonderlich gut! Wichtig ist es, die Besucher möglichst lange auf der Seite zu halten und zur Ausführung einer bestimmten Handlung zu Motivieren. Dies kann z.B ein Kauf-Button, Opt-in Formular oder auch eine Anmeldung zu einen Webinar sein. Mit diesen Tipps gelingt es Ihnen die Conversion Rate effektiv zu steigern.

Aber was ist eine Conversion Rate?

Die Conversion Rate gibt an, wie viele Besucher eines Internet-Auftritts sich zu einer konkreten Handlung auf der Website bewegen lassen. Sie wird auch Konversionsrate oder Umwandlungsrate genannt. Wenn Sie also die Conversion Rate berechnen, haben Sie also eine wichtige Erfolgskennzahl im Online-Marketing. Sie wird in Prozent gemessen.

Eine Konversion muss nicht unbedingt in einen Kauf münden. Auch wenn das sicher die interessanteste Form einer Umwandlung für einen Händler ist. Genauso gut kann eine Konversion eines Besuchs aber auch darin bestehen, dass der Nutzer ein eBook herunterlädt oder sich für den Newsletter anmeldet.

Rechenbeispiel: Ihre Landingpage hat monatlich 10.000 Besucher.
Im gleichen Monat wurden 1.000 Bestellungen erfolgreich abgewickelt.

Ihre Conversion-Rate berechnet sich wie folgt:

Wie sie sehen, es ist wirklich sehr einfach 🙂

Hilfe benötigt? Hier ist ein Rechner >> klick

 

Tipp 1: Der Call to Action

Das wichtigste auf einer Landingpage ist, dass Nutzer zielführend eine gewünschte Aktion durchführt, wie das Ausfüllen eines Formulars oder den Kauf eines Produkts. Um den Nutzer zu dieser Handlung zu bewegen, ist es sinnvoll, ihn noch einmal direkt anzusprechen, um ihm wiederholt einen Impuls zu geben.

Kurze und prägnante Aussagen sind z.B

  • Mehr erfahren
  • Jetzt herunterladen
  • Jetzt bestellen

Allerdings ist nicht nur der Wortlaut entscheidend, sondern auch die Platzierung des CTA-Buttons. Als am besten geeignet haben sich hierbei der Anfang oder das Ende einer Werbebotschaft herausgestellt, wobei darauf zu achten ist, dass der CTA nicht in der Werbebotschaft untergeht, sondern immer im Vordergrund bleibt.

Bonus Tipp: Kontraststarke Farbe des Call-To-Actions
Auch wenn es nicht die Farbe schlechthin für Ihren Call-To-Action und / oder Anmelde-Button gibt: Die Kontraststärke macht’s. Nutzen Sie einfach eine Farbe, die auf Ihrer Home- oder Landingpage auffällt und sich abhebt und ins Auge sticht. Die Firma Performable hat die Farbe ihres Call-To-Action Buttons von grün auf rot geändert. Resultat? 21% höhere Conversion!

Die Empfehlung an Sie ist dennoch nicht, dass Sie alle Ihre CTA-Buttons rot machen, sondern dass Sie eine kontraststarke Farbe entsprechend Ihrer sonstigen Farbgebung auswählen. Am besten den CTA Button immer in einer anderen Farbe die auch sichtbar ist wie z.B die rote Farbe ist einer der wirkungsvollsten Farben für Buttons 😉

 

Tipp 2: Das Kontaktformular

Kontaktformulare sind eine schöne Sache. Doch oftmals sind solche Formulare unendlich lang und suggerieren den Nutzer, dass es sehr lange dauert dieses auszufüllen. Ist jetzt der Grund für eine Kontaktaufnahme eher schwach (d.h. der Nutzer könnte schnell auf andere Angebote / Anbieter ausweichen) ist die Chance eines Ausstiegs sehr groß. Besser sind hier Formulare, die nur die wichtigsten Informationen abfragen.

Bonus Tipp: Weniger Formular-Felder = 160% Steigerung der Optinrate
Erstellen Sie Ihre Optin-Formulare immer nach dem Prinzip: „So wenige Formularfelder wie möglich, so viele wie nötig.“

Entfernen Sie also alle unnötigen Formularfelder aus Ihren Optin-Bereichen. Hier ein Beispiel einer Firma, die einfach nur die Anzahl Ihrer Formular-Felder von 10 auf 3 reduzierten. Das Resultat? 160% höhere Conversion!

 

Tipp 3: Bauen Sie Vertrauen auf

Wenn Sie z.B Stock Fotos auf Ihrer Landingpage einsetzen von „wildfremden“ Personen, dann ist so ziemlich das einzig richtige an diesen Fotos die Qualität und das Ihre Landingpage mit dem richtigen Foto super aussieht. Das wars aber auch schon!

Warum?

Sie wollen mit Ihrer Landingpage nicht einfach nur super aussehen. Ihre Landingpage verfolgt ein klares Ziel: Interessenten- und Neukunden gewinnen. In einem Marketing Experiment wurde auf einer Landingpage einfach ein Stock-Foto ausgetauscht gegen ein echtes Foto des Firmengründers samt seines Namens darunter.

Das Resultat? 34,7% Steigerung der Anmeldungen!

Menschen wollen mit Menschen Geschäfte machen, nicht mit Webseiten oder Firmen. Zeigen Sie sich! Geben Sie Ihrer Webseite ein Gesicht. Und damit meinen wir nicht Models oder Stock-Fotos. Zeigen Sie wirklich, wer hinter dem Internetauftritt steht! Bauen Sie Vertrauen auf! Denn Vertrauen verkauft letzten Endes.

Bonus Tipp: Dass wir unsere Daten nicht an fremde herausgeben oder bei fremden kaufen liegt in unserer Natur. Damit wir unseren Nutzern hier die Angst nehmen können ist es sinnvoll sogenannte „Trust-Elemente“ einzubinden. Solche Elemente können „Bekannt aus-Elemente“ oder aber „Diese Kunden vertrauen auf uns-Elemente“ sein. Auch Siegel sorgen für eine höhere Vertrauenswürdigkeit.

 

Haben diese Tipps geholfen? Ideen, Vorschläge, neue Tipps? Schreibt in die Kommentare 🙂

 

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment: